Burmakater alles über Burmakatzen und Katzen | wissenswertes | infos | tipps | züchterverzeichnis ... and more
Sie sind hier: Startseite » Anschaffung » Kater oder Katze
Burmakatze bei der Vergewaltigung ihres Kratzbaumes
Nachdem Ihnen die Entscheidung für die Burmakatze generell, nicht sonderlich schwer gefallen sein dürfte, haben Sie nun noch die Geschlechtsfrage Ihres neuen Hausbewohners zu klären.

Kater oder Katze

Für diejenigen, die sich für die Anschaffung einer Burmakatze entschieden haben, erübrigt sich diese Frage da sie diesbezüglich bereits über konkrete Vorstellungen verfügen, die teilweise auf Vorlieben und oder Erfahrungen beruhen.

Vielerorts liest und hört man, Kätzinnen seien anschmiegsamer, Kater hingegen distanzierter und eigenwilliger. Für einige Katzenrassen mag
das wohl so stimmen, bei der Burmakatze hingegen ist es schwer hier
eine exakte Aussage zu treffen da die Burmesen von Haus aus sehr anhängliche Katzen sind, egal ob Kater oder Katze.
Nach meinen persönlichen Erfahrungen haben allerdings die Burmakater, im Rennen um die Anhänglichkeit, gegenüber den Burmadamen die Nase leicht vorn.

Burmadamen sind in der Regel, auch wenn sie ausgewachsen sind, zierlicher, Burmaherren entwickeln sich dagegen zu stolzen, Katern und behalten lange ihren spezifisch, athletischen Körperbau.

Ein weiterer Aspekt, der oftmals bei noch unerfahrenen, künftigen Katzenhaltern, bei der Anschaffung einer Katze die Entscheidung, ob nun Kater oder Katze, erschwert, ist das geschlechtsspezifische Verhalten geschlechtsreifer Tiere. Viele denken da an die zeitweise, unter Umständen, schwierige Phase während der Rolligkeit eines weiblichen Tieres. Andererseits aber auch wieder daran, dass ein weibliches Tier, im Gegensatz zu einem Kater sein Revier nicht markiert. Diesen sei gesagt, dass letztgenannte Probleme keine sind, da selbige durch Kastration bzw. Sterilisation leicht gelöst werden können. In beiden Fällen, kleine, relativ unkomplizierte Eingriffe die bei der Katze auch kaum Schmerzen verursachen und auch kein Trauma bei ihr hinterlassen.
Wenn Sie ohnehin keine Kätzchen aufziehen wollen, ist in jedem Fall zum gegebenen Zeitpunkt zur Sterilisation oder Kastration anzuraten.

Lassen Sie also alle hier erwähnten, möglichen Überlegungen bei der Entscheidungsfrage: Kater oder Katze, außen vor und entscheiden Sie
sich einfach nach Ihrer individuellen Tendenz für eine Katze oder eben für einen Kater.
Treffen Sie Ihre Entscheidung frei von jeglichen "was wäre wenn - Gedanken". Letztlich sind Sie auch nur dann wirklich zufrieden mit Ihrer Wahl. Und Ihre Zufriedenheit ist mit eine der Grundvoraussetzungen für ein harmonisches Leben mit der Katze und auch umgekehrt.
Cat blue
Katze Impressum
ebenfalls sehr beliebt: Kosten für die Grundausstattung der Katze
© 2018
burmesen-von-maupentagor