Läuse (Läuse bei Katzen)
Sie sind hier: Startseite » Katzenkrankheiten » Parasiten » Läuse bei Katzen
© by burmesen-von-maupentagor.de

Läuse (Läuse bei Katzen)

Läuse sind kleine abgeflachte, flügelose Insekten mit stechend-
saugenden Mundwerkzeugen und Klammerbeinen. Sie gehören zu den blutsaugenden Parasiten.
Hundelaus (Linognathus setosus) Hundelaus
(Linognathus setosus)
stark vergrößerte Darstellung
Von den etwa 3500 Arten bekannter Tierläuse sind um die 1000 in Mitteleuropa verbreitet von denen aber nur etwa 20 Arten für den Tierbestand in den hiesigen Breitengraden eine Rolle spielen.

Läuse werden in der Regel 1 bis 6 mm groß.
Die meisten Arten sind streng artspezifisch und haben nur einen Wirt.
Demanch lebt die Hundelaus in der Regel nur auf Hunden, die Katzenlaus (Felicola subrostratus) nur auf Katzen. Seltener bevölkern auch mehrere Arten denselben Wirt.

Ohne ihren Wirt sind sie meisten Läuse nur wenige Tage lebensfähig.
Die Übertragung erfolgt meist durch direkten Körperkontakt oder über kontaminierte Bürsten und Kämme.

Läuse sind ständig auf ihrem Wirt aktiv, und saugen beständig Blut.
Die Entwicklung vollzieht sich komplett auf dem Wirt.
Ihre Eier, die so genannten Nissen, kleben sie an den Haaren des Wirtes fest. Geschlüpfte Larven entwickeln sich nach weiteren Zwischenstadien zur fertigen, geschlechtsreifen Form.

Starker Juckreiz, Schuppen und an den Haaren klebende Nissen (Eier)
sind deutliche Symptome für einen Läusebefall.

Das vermehrte Kratzen des Wirtstieres kann zu Krusten und Erythemen führen. Ein Massenbefall kann durch starken Blutentzug im Extremfall sogar tödlich wirken.

Läuse sind zum Teil Krankheitsüberträger. Sie sind wie Flöhe aufzuspüren, springen jedoch nicht weg. Mit blossem Auge kann man Läuse und Nissen im Fell deutlich erkennen.

Die gelblich weißen, blutsaugenden Parasiten sind bei gepflegten Katzen ausgesprochen selten und ohnehin eher nur bei Jungtieren zu finden die unter schlechten hygienischen Bedingungen aufwachsen.

Bekämpfung:
Für die Entfernung von Läusen am Tier und in dessen Umgebung stehen effektive Medikamente zur Verfügung.
Katze Impressum
Katzenallergie - Hilfe - Therapie
© 2018
burmesen-von-maupentagor